15.10.2009 – Institutioneller Rassismus – Leben in bayerischen Flüchtlingslagern

Referentin: Agnes Andrae (Bayerischer Flüchtlingsrat)

Die strikte Lagerpflicht für Flüchtlinge ist eine bayerische Spezialität, nur wenige Bundesländer können bei der rigiden Ausgrenzung von Flüchtlingen mithalten. Um „die Bereitschaft zur Rückkehr in das Heimatland [zu] fördern“ (Durchführungsverordnung Asyl) werden Flüchtlinge in Bayern durch Arbeitsverbote, Residenzpflicht, Essenspakete und andere Schikanen unter Druck gesetzt, entmündigt und zermürbt. Die Folgen sind Krankheit, Isolation und Kriminalisierung. Dieser Vortrag soll einen Überblick über die Lebenssituation von Flüchtlingen in Bayern geben.

Donnerstag 15.10.2009 um 19 Uhr im L.E.D.E.R.E.R (Lederergasse 25, Regensburg)